FWG Kettig unterstützt Aktivitäten zur Breitbandanbindung!

In Deutschland ist vieles geregelt. So bekommt jeder, egal wo er wohnt seine Post zugesandt. Auch können wir egal wo – ob in den Alpen oder auf den Nordseeinseln – über Festnetz telefonieren. Aber der Ausbau eines flächendeckenden, gleichschnellem Internet wird von Bund und Land einfach nicht schnell genug angegangen. Die Kommunen und die Bürger werden hier von der Politik „im Stich“ gelassen. Dabei gehört das Internet für viele Menchen zur täglichen Grundversorgung wie die Nutzung von Telefon, Strom, Gas oder Wasser. Es ist daher für die Kommunen auch eine Frage des Standortvorteils ein schnelleres Internet anzubieten. Aus diesem Grunde unterstützt die FWG Kettig die Maßnahmen der Verwaltung zur Breitbandanbindung. Auch wenn die notwendigen Gelder hierfür von Bund und Land müssten kommen, so hält die FWG Kettig es für richtig, jetzt entsprechende Gelder im Haushaltsplan einzustellen, damit für eine bessere Internetversorgung nicht noch mehr Zeit verloren geht.

                                                                                                                              tl_files/Kandidaten 2014/FWG Logo 2.jpg

 

 

Zurück